Buchtipp – Hunting, Butchering and Cooking Wild Game

hutning_butchering_and_cooking_wild_gameIn unserem heutigen Buchtipp möchten wir gerne das Buch “Hunting, Butchering and Cooking Wild Game – Volume 1: Gig Game”* von Steven Rinella vorstellen. Das Buch ist eine komprimerte Darstellung der internationalen Hochwildjagd und ist an alle angehenden sowie interessierte alte Jäger gerichtet, da es die Jagd auf abenteuerliche Weise darstellt. Wer ein interessantes Buch über eine besonders abenteuerliche Darstellung der Jagd sucht sollte jetzt weiterlesen.

Wie immer vorab ein paar Worte zum Autor. Steven Rinella ist Jahrgang 1974 und wurde in Michigan geboren. Schon in jungen Jahren wurde er von seinem Vater zusammen mit seinen Geschwistern zum Jagen und Angeln mitgenommen und entdeckte hier seine Leidenschaft zur Jagd. Nach seinem Studium wurde Rinella Journalist und TV-Show-Moderator der Sendung Meateater. In zahlreichen Büchern schrieb Rinella über die Jagd, das Fleischessen und die Verarbeitung von Tieren. Das im Folgenden beschrieben Buch leitet sich aus seiner Fernsehsendung ab. Steven hat das Buch nach eigener Aussage geschrieben, um den Menschen an das Archaische zurück zu erinnern. Er wendet sich mit dem Buch an alle Menschen, die eine tiefere Beziehung mit der Jagd eingegangen sind und gerne das Abenteuer Jagd „leben“ oder mehr erleben möchten.

Wie der Titel des Buches* schon erahnen lässt handelt es vom „Jagen, Schlachten und Zubereiten von Wild“. In dem ersten Teil beschreibt Rinella das Vorgehen für amerikanisches Großwild. Im Grunde genommen fasst das Buch alle Schritte von Jagen des Wildes in der Wildnis bis zur fertigen Keule auf dem Esstisch zusammen und dies auf sehr amüsante Art und Weise. In insgesamt fünf Kapiteln auf 385 beschreibt Steven alles, was man für die Jagd benötigt.

Angefangen im ersten Kapitel „GEAR“ beschreibt er die notwendige Ausrüstung für die Jagd mit der Büchse und dem Bogen sowie die Ausrüstung für die Backpack-Jagd. Im zweiten Kapitel beschreibt er das Vorgehen beim Jagen im amerikanischen Hinterland. Wie pirscht man richtig? Wie funktioniert Scouting etc.? Das dritte Kapitel fanden wir sehr interessant, denn hier beschreibt Steven das jagdbare Wild, wie es zu bejagen ist und was man am Ende damit macht. Im Kapitel vier „Butchering“ zeigt Rinella anhand vieler Fotos, wie die Amerikaner ihr Wild zerwirken bzw. zuerst versorgen, dies dürfte auch für deutsche Waidmänner interessant sein, da die amerikanische Methode doch häufig von der deutschen Variante abweicht. Im letzten Kapitel wird das gewonenne Wildbret zubereitet. Hier verfolgt Steven den „Nose-to-Tale-Ansatz“, möglichst alles soll verwendet werden.

Fazit

Unserer Meinung nach ist das Buch von Steven Rinella* den Kauf wert. Es ist ein kompletter Führer durch die amerikanische Art zu Jagen und stellt schon beim Lesen ein Abenteuer dar. Wer gerne mal in den USA oder Kanada jagen möchte kommt an diesem Buch nicht vorbei. Aber auch für deutsche Jäger wird etwas geboten, es ist ein Blick über den Tellerrand und zeigt wie andere Nationen der Jagd nachgehen. Viel Spaß beim Lesen.

bei-amazon-bestellen

Damit Sie einen ersten Eindruck vom Autor bekommen können, haben wir ein Video herausgesucht welches Steven Rinella im Gespräch mit einem Vegetarier zeigt:

Speak Your Mind

*