Neues von der Jagd und Hund 2015, Teil I

Logo Jagd und Hund 2Die Jagd und Hund in Dortmund, Europas größte Jagdmesse, ging letzte Woche zu Ende. Neben interessanten Gesprächen und Eindrücken waren wir natürlich auch auf der Suche nach Produkten und Neuheiten für den jagdlichen Gebrauch. Unser Erfahrungsbericht stellt Ihnen einige ausgewählte, spannende Entwicklungen vor, über die wir gestolpert sind.

 

Mobilität der Zukunft im Revier

  Fasttoy ATV Fasttoy Jagd ATV (2) Fasttoy Jagd ATV Fasttoy Waffenhalter Fasttoy Ladefläche

Diverse Quads / ATVs (All Terrain Vehicles) werden von einigen Jägern schon seit Jahren genutzt. Interessant finden wir die Entwicklung, das Fundament der Fahrgestelle, individuell für den Endkunden anzupassen. Die Firma FastToys stellte auf der Messe ihre Lösungen und Fahrzeuge vor. Im Gegensatz zu den in Serie erhältlichen Modellen wie beispielsweise denen von Polaris, passt FastToys die Aufbauten speziell für den Jäger an. Kundenwünschen sind dabei keine Grenzen gesetzt. Von der raffinierten Gewehrhalterung, über einen Ansitzaufbau oder einer Aufbrech- und Transportfläche mit Wasseranschluss und Seilwinde, wird alles erfüllt, was das Herz begehrt. Voll geländegängig kommen diese Fahrzeuge selbst dorthin, wo der Straßenallrad streikt. Gleichzeitig sind mit diesen Gefährten auch auf der Straße 80km/h möglich. Auch eine längere Anfahrt ins Revier ist damit kein Problem. Nach einem Tag im Gelände gestaltet sich die Reinigung mit einem Hochdruckreiniger innen und außen sehr einfach. Jagdliche Mobilität bleibt mit Sicherheit in den nächsten Jahren ein Thema. Die Lösungen von FastToys liefern eine mögliche Antwort.

High Tech Sauenhose

Swedteam ProtectionMit der Protection Blaze liefert die schwedische Firma SWEDTEAM eine Sauenhose mit neuesten Aramidfasern. Während bisherige Hosen dieser Art Schutz durch starkes Kevlargewebe für den unteren Teil der Extremitäten bieten, liefert SWEDTEAM einen ergänzenden Rundumschutz. Ein Layer aus Twarongewebe sorgt für einen zusätzlichen Stichschutz vom Bund bis zu den Knöcheln. Procetion BlazeDas Material ist ebenso wie Kevlar ein Aramidgewebe, welches unter dem Markennamen Twaron verwendet wird. Laut Hersteller soll es jedenfalls 20% robuster als Kevlar sein. Im Bereich der Jagd eine wirklich gute Neuerung, die dem Träger zusätzlichen Schutz gewährt. Ein Innenlayer aus Gore-Tex und die signalfarbene Oberschicht aus Polyester runden diese hochwertig verarbeitete, sehr robuste Hose ab. Für uns ist die Hose ein Beispiel dafür, wie HighTech Gewebe mittlerweile mehr und mehr traditionell geprägte Marktbereiche erobern.

Saufeder und Abfanghilfe

Saufeder MAM MesserMAM Messer stellte auf der Messe das Saufedersystem „Ragnarök“ und die Abfanghilfe „Gungnir“ aus. Schon seit mehreren Jahren stellt die Firma diese Systeme her. Die Saufeder erlebt mit dem zunehmenden Anbau von Mais eine wahre Rennaissance.  In den späten Sommermonaten bei hohen Temperaturen ist die Maisjagd für den Jäger eine wahre Herausforderung. Waffen dürfen nur entladen geführt werden. Die Hunde haben Sauen gestellt und geben Standlaut. Das Herz rast, der Adrenalinspiegel steigt, der Schweiß fließt. Das Saufedersystem ist jetzt das beste Mittel der Wahl, um im Stress die Sau im Mais zur Strecke zu bringen und gleichzeitig die Hunde nicht zu gefährden. Die Systeme von MAM Messer sind allesamt seit Jahren praxiserprobt. Der Clou ist, dass die Systeme als Seitengewehr geführt werden können und bei Bedarf durch eine ausgeklügelte Mechanik (Spezialgewinde) einfach aufzupflanzen sind. Die handverarbeiteten Produkte dieses leidenschaftlich geführten Unternehmens sind von hoher Qualität und Zuverlässigkeit. Dort wo sich der Schuss entweder sehr schwierig gestaltet oder einfach verbietet, sind diese traditionellen Jagdwaffen zweckmäßig für eine moderne Jagd.

Bleifreie Munition

RWS AmmunitionSelbstverständlich war auch bleifreie Munition eine Thema. Ob uns Jägern diese Entwicklung gefällt oder ob sie tatsächlich einen umweltschonenden Nutzen bringt, spielt erstmal keine Rolle. Wenn die Verwendung von bleifreier Munition in Gänze flächendeckend politisch gewollt ist, werden wir alle Wohl oder Übel uns damit abfinden müssen. Großen Andrang gab es daher natürlich bei den Munitionsherstellen, in erster Linie, um sich vor Ort zu informieren.

Mit der Evolution Green stellte RWS ihren bleifreien Teilzerleger vor. Der nickelplattierte Geschossmantel beherbergt einen Zinnkern. Radial angebrachte Sollbruchstellen, sorgen mit einer ballistischen Spitze für ein schnelles Ansprechen. Ein Scharfrand soll für Pirschzeichen sorgen. Der hintere Teil des Geschosses ist formstabil und stärker ummantelt, so dass ein sicherer Ausschuss erzielt wird.

SAX KJGDie Firma SAX stellte ihr Kupferjagdgeschoss (KJG) vor. Eine abriebfeste Kupferlegierung soll in Verbindung mit Führbändern, sowohl reibungsarm und damit laufschonend verschossen werden können, als auch minimale Ablagerungen im Lauf hinterlassen. Damit wird laut Hersteller eine Reinigung erst nach ca. 200 Schuss notwendig. Die Geschosse selbst haben ein geringes Geschossgewicht und erreichen eine hohe Geschossgeschwindigkeit. Dies erzeugt eine extrem gestreckte Flugbahn, was für Schüsse auf weite Distanzen förderlich ist. Die ballistische Kunststoffspitze sorgt beim Auftreffen auf den Wildkörper für ein schnelles Ansprechen. SAX KJG SRSie ist in einen Hohlraum eingelassen und führt durch einen Staudruck zur gewünschten Splitter- und Tiefenwirkung im vorderen Teil des Geschosses. Dafür ist es mit einer Sollbruchstelle versehen. Der hintere Teil des Geschosses ist formstabil und sorgt für einen sicheren Ausschuss. Obwohl schon seit mehr als 10 Jahren Geschosse dieser Bauweise produziert werden, haben Kupferjagdgeschosse in den letzten 4 Jahren, als Alternative zur herkömmlichen bleifreien Munition der großen Hersteller, enorm an Bedeutung gewonnen.

Ausblick

Viele Neuentwicklungen wurden im Grunde auf der Jagd und Hund nicht vorgestellt. Vielmehr verlagerte sich, vor dem Hintergrund des jagdlichen Wandels, der Fokus zunehmend auf bereits bestehende Produkte, die veredelt, neu vermarktet oder aufgrund ihrer Praxisrelevanz zunehmend an Bedeutung gewinnen.

Im Zweiten Teil unseres Erfahrungsberichtes werden wir uns speziell den Optiken und Jagdwaffen widmen, die dieses Jahr auf der Jagd und Hund in Dortmund ausgestellt wurden.

Waffen und Optiken

Speak Your Mind

*