Simple Tips und Tricks – Montagelösungen

Wechselsystem AnsitzUnser Artikel zu Zielfernrohrmontagen soll zeigen, was eine gute Zielfernrohrmontage alles können muss. Hier gibt es die Eckpunkte, worauf bei einer Montagelösung zu achten ist. Eine Liste mit Stichworten und klaren Grundsätzen!

Die folgenden Stichworte mögen banal klingen, doch werden sie aus den unterschiedlichsten Gründen oft übergangen. Daher führen wir beispielhaft Fehler ins Feld, denen wir begegneten. Mit wenig Aufwand wären sie vermeidbar gewesen:

Man bestellte eine Montageschiene, um im Nachhinein festzustellen, dass diese nicht passt. In der Folge kreierte man eigene Bohrungen für eine Passgenauigkeit zur Waffe. Mangelhafte Präzision war das Resultat.

Man bestellte aus Kostengründen Montageringe aus Fernost für einen schmalen Taler, die leider bereits bei der Montage brachen.

Man verband Rohrkörper und Montageringe ohne Leim oder Latex nicht fachgerecht, um nach einem Jahr zu bewerken, dass sich das ZF verschoben hatte und das Glas defekt war.

Deshalb bei Zielfernrohrmontagen:

1. Verlässlichkeit:

Die Montagelösung muss perfekt und bombenfest passen, daher: Keine Experimente!

2. Passgenauigkeit:

Direkt nach passende Montagen anhand von exakter Waffe und Optik suchen!

3. Qualität:

Markenwaren verwenden! Keine Billigprodukte oder Kopien nutzen!

4. Robustheit:

Auf das Material achten! Stahl oder Aluminium!

5. Anpassbarkeit:

Auf Augenabstand und Bauhöhe achten! Verstellbare Lösungen nutzen!

6. Flexibilität:

Montagen bevorzugen, die einen wiederholgenauen Wechsel der Optik erlauben!

7. Handwerklichkeit:

Einbau und Anpassung stets fachmännisch durchführen lassen! Auf zum Büchsenmacher!

 

 

Speak Your Mind

*