Beitragsbild Rücken aus dem Smoker
Beitrag Teilen

Unser Teamkoch Tino hat etwas im Smoker gezaubert und zwar zwei Rückenvariationen aus dem Smoker. Ein herrliches Gericht für die kommende Grillsaison, lasst Euch überraschen. 

Gerade in den Sommermonaten ist der Wildabsatz schwierig. Was bleibt uns also anderes übrig als es selbst zu verwerten. Gesund, lecker, selbst geschossen und frisch. Also haben wir uns mal einen Damwildrücken und einen Frischlingrücken geschnappt und vorbereitet. 

Die Vorbereitung der Wildrücken

Als Rub für den Smoker nehme ich was Fertiges. Magic Dust z.B. oder einfach nur Salz Pfeffer und Kräuter der Provence. Die Rückenstränge habe ich pariert so dass weder Silberhaut noch fett etc. zu sehen ist. Die Gewürze mit Bedacht gleichmäßig auf den Rückensträngen verteilen. Ich ziehe alles immer noch in Vakuum mit einem Zweig Rosmarin. Eine Stunde reicht.

Das Herzstück der Smoker

In dieser Zeit kann man in aller Ruhe den Smoker vorbereiten. Ich Regel den Smoker immer so bei 110 – 120 Grad ein. Dann werden die Rücken mit einem Fleischthermometer versehen und kommen auf ein Gitter über einer Schale (ich habe sehr gute Erfahrung mit der IKEA Koncis Schale gemacht). In die Schale kommt ein Schluck Rotwein und heißes Wasser. Dann einfach abwarten bis die gewünschte Kerntemperatur erreicht ist. 

Rücken für den Smoker
  • Bei Damwild und Rehwild zwischen 56 und 62 Grad.
  • Bei Schwarzwild 72-73 Grad. 

Dauer ca. 1,5 Std bei Reh und Damwild und 2,5 Std bei Schwarzwild. Viel Spaß beim ausprobieren. Dazu passt hervorragend ein kühles Pils und eine Baguette Stange.

Bei Tino und Marcel aus unserem Team haben sich auch einige Änderungen ergeben. Die beiden machen mittlerweile nicht nur hervorragende Wildgerichte, sondern sind mit Ihrem Unternehmen Fortswirt.de auch in der Forstwirtschaftlichen Dienstleistung tätig, schaut einfach mal vorbei (grünen Text klicken).

Rücken im Smoker
Beitrag Teilen
Tino Mantey
Tino ist unser Teamkoch und Grillexperte. Er beschreibt bei uns alles rund um das Verwerten und Zubereiten von Wild. Hauptberuflich ist er zusammen mit Marcel in der Forstdienstleistung tätig. Ihr findet das Dienstleistungsangebot von beiden auf www.forstwirt.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Kommentieren Sie hier!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein