Beitragbild Waidwissen.com
Beitrag Teilen

Das Lernen für den Jagdschein ist für alle nicht einfach, gerade aufgrund der Fülle an Wissen, die die Jagd mit sich bringt. Das Team von Waidwissen hat es sich zur Aufgabe gemacht Wissen zu strukturieren und hat ein Wissenskompendium in APP-Form geschaffen. Wir durften uns das Ganze mal anschauen und hier ist unser Bericht dazu.

Wer sind die Leute hinter Waidwissen?

Das Team besteht aus Dr. Julius Beckers dem Geschäftsführer und Gesellschafter. Julius hat das Studium der Medizin im Jahr 2018 absolviert und hat zwei Jahre als Arzt in der Herzchirurgie gearbeitet. Durch das aufwendige Medizinstudium hat er viel Erfahrung im richtigen Lernen sammeln können und weiß, wie man Lerninhalte richtig vermittelt. Bei Waidwissen ist er zuständig für Inhalte und die Umsetzung der Vision.

Der nächste im Bunde ist Maximilian Lucas. Maximilian hat Schon “immer” programmiert und hierdurch eine Passion für state-of-the-art Technik. Er ist studierter Informatiker und im Team zuständig für die Technik und Architektur. Einfach gesagt, Maxi ist derjenige, der alles möglich macht! Egal ob technische Probleme oder ein geiles neues Feature wie Grafiken mit Quizzen, er findet eine Lösung.

Welche Mission hat das Team für sich entdeckt?

Jagdschüler modern und waidgerecht zur Jägerprüfung und in die Natur begleiten.

„Der Weg zur Jägerprüfung ist für viele Jagdschüler gar nicht mal so einfach. Die Durchfallquote liegt in Deutschland bei 20 % und die Jägerausbildung nimmt sehr viel Zeit in Anspruch. Ganz zu schweigen von dem vielen Wissen, das man sich aneignen muss. Nicht zu Unrecht wird die Jägerprüfung auch als grünes Abitur bezeichnet.

Dabei ginge das ganze so viel besser. E-Learning hat das Lernen schon in unzähligen Gebieten revolutioniert. In der Jägerausbildung hinkt es jedoch noch hinterher.

Wir vom Team Waidwissen möchten Jagdscheinanwärtern den Weg zur Jagd und in die Natur vereinfachen, indem wir sie mit modernem E-Learning bei der Vorbereitung auf die Jägerprüfung unterstützen. Hierbei verfolgen wir zwei Ansätze.

Schriftliche Prüfungsfragen werden bei uns nicht stumpf auswendig gelernt, sondern mit Erklärungen verstanden. So ist man gleichzeitig optimal auf die mündliche Prüfung vorbereitet.

Das Beste an einer guten Jagdschule ist ein Ausbilder, der sich kümmert und den man alles fragen kann. Im Selbststudium ist der leider nicht immer vor Ort. In unserem Lernsystem werden solche Fragen mit interaktiven Erklärungen direkt beantwortet.

Bestens vorbereitet zum Jagdkurs und Zeit schaffen für die Praxisausbildung. Wir machen moderne Jäger, die Natur verstehen, Wildbret als Nahrungsmittel schätzen und waidgerecht Jagen.”

Was konnten wir auf dem Portal entdecken?

Da wir selbst viel Textarbeit machen können wir gut den Aufwand, der hinter einem Wissenskompendium steht, beurteilen. Aus diesem Grund waren wir beeindruckt von dem Umfang an Wissen, welches auf dieser Plattform zur Verfügung gestellt wird. Wenn Sie sich selbst überzeugen wollen können Sie einen Testzugang über die Homepage von Waidwissen beantragen und einen Einblick in die Wissensdatenbank nehmen.

Im Grunde genommen steht dort alles, was man zur Vorbereitung auf den Jagdschein und darüber hinaus benötigt. Schön fanden wir auch, dass die Schriftlichen Tests für einige Bundesländer dort bereits digitalisiert wurden und somit für die Vorbereitung auf die Jagdscheinprüfung durchgearbeitet werden können. In Zukunft wird die „Testdatenbank“ auf alle Bundesländer erweitert.

Die Menüführung innerhalb der APP ist selbsterklärend und auch die Desktopanwendung ist sehr leicht zu bedienen. Neben der reinen Suche nach Wissen, kann man auch die Kapitel nacheinander durcharbeiten und so zur Prüfungsreife kommen. Neben den Texten sind in der APP auch viele Abbildungen vorhanden, die den Text näher erläutern. Die Abbildungen sind gut geeignet, um den Text näher zu erläutern. Wir machen dies gerne an den Abbildungen zu den Zahlformeln fest. Die Abbildungen sind vollständig und zeigen, wie man anhand der Zähne Alter etc. richtig beurteilen kann (auch für erfahrenere Jäger hilfreich).

Folgende Themengebiete werden in der APP thematisiert:

  •   Wildbiologie
  •   Naturschutz
  •   Land- und Waldbau
  •   Wildhege
  •   Jagdpraxis
  •   Jagdhunde
  •   Wildbrethygiene und Wildkrankheiten
  •   Waffen, Munition, Optik und Waffenrecht
  •   Jagdrecht

Natürlich hätten wir uns auch eine Rubrik „Schießlehre/ Schießtechnik“ gewünscht aber was noch nicht ist kann ja noch werden.

Wer kann die APP benutzen?

Die APP richtet sich in erster Linie an alle Jungjäger, die vor der Jagdscheinprüfung stehen und gerne unterwegs, zu Hause, in der Bahn oder wo auch immer lernen möchten. Allerdings können auch Jagdschulbetreiber die APP nutzen, um Ihren Schülern eine Lernplattform zur Verfügung zu stellen. Das Team von Waidwissen bietet Ausbildern die Möglichkeit Zugänge für Ihre Schüler anzulegen und diese mit individuellen Anmerkungen zu versehen. Dies könnte eine nette Ergänzung der unterrichtsgebundenen Ausbildung zu sein.

Fazit

Die APP bietet viele Vorteile für das Lernen. Ähnlich wie bei Wikipedia basiert die APP auf einer dynamischen Tiefe, sprich die Texte sind untereinander verlinkt, wodurch man auf interessante Beiträge durch das Lesen von den Texten hingewiesen wird und unmittelbar diese anklicken kann.

Das Wissensportal verfügt über einen Quizmodus, wodurch man auf lockere Weise durch den Fragenwust der Jagdprüfung geführt wird. Durch die Beantwortung der Fragen erhält man ein unmittelbares Feedback, wo man nochmal „nacharbeiten“ muss bzw. welches Wissen verinnerlicht wurde. Eine schöne Ergänzung zur Lernfortschrittsanzeige sind die Indikatoren für Prüfungsrelevanz und Lernempfehlung. Durch diese beiden Indikatoren erhält man eine Übersicht welche Themen im persönlichen Bundesland der Jägerprüfung besonders relevant sind und worauf man beim Lernen Priorität legen sollte.

Wir empfehlen vor dem Antritt der Ausbildung einen Testzugang anzulegen und einfach mal mit der Software das eigene Wissen zu testen. Waidmannsheil vom Team deutscher Jagdblog und viel Erfolg bei der Prüfung.

Beitrag Teilen
Michael Gast
Michael ist ehemaliger Soldat der spezialisiserten Kräfte und freier Autor für Jagd und Outdoor-Magazine zudem ist er als Schießlehrer bei der Akademie für Jäger und Sportschützen tätig. Bei der Akademie für Jäger und Sportschützen ist er für die Entwicklung von Schießausbildungskonzepten und der Ausbildung von Schießlehrern zuständig.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Kommentieren Sie hier!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein