Beitragsbild Material für Trockentraining
Beitrag Teilen

Nun da wir einiges zum Thema Trockentraining gelernt haben möchten wir gerne den materiellen Aspekt des Trockentrainings betrachten. Im Grunde genommen reicht Ihre Wettkampfwaffe und einige Pappscheiben völlig aus, um Trockentraining zu machen. Sollten Sie das Training allerdings etwas abwechslungsreicher und komplexer gestalten wollen, benötigen Sie spezielle Ausrüstung. Im folgenden Artikel zeigen wir Ihnen ein paar Ausrüstungsgegenstände.

Braucht man besondere Ausrüstung für das Trockentraining? Grundsätzlich können Sie alle Drills, alle Übungen und alle in unserem bald erscheinenden Buch beschriebenen Techniken mit Ihrer Wettkampfwaffe machen und benötigen keine weiteren Materialien. Dennoch gibt es einige Gründe wieso man darüber nachdenken kann zusätzliches Trainingsgerät für das Trockentraining anzuschaffen. Folgende Gründe können es sein:

  • Unterstützung des Trockentrainingserfolgs durch Visualisierung
  • Schaffen einer möglichst realitätsnahen Trainingsumgebung
  • Materialschonung bei der Wettkampfausrüstung
  • Vereinfachte Dokumentation und somit Zeitgewinn
  • Unterstützung in der Trainingsplanung
  • Motivation durch Spaß an der Ausrüstung

Es gibt mit Sicherheit noch mehr Gründe spezielle Ausrüstung für das Trockentraining anzuschaffen, wichtig ist natürlich auch diese Argumente für den Lebenspartner stets bereit zu haben! Die Industrie, vornehmlich in den USA, hat die Notwendigkeit und auch den Bedarf für Trockentraining erkannt und sich einiges einfallen lassen. Man sollte es kaum glauben aber auch in den USA stehen die Schützen vor dem Problem langer Anreisezeiten zu Schießplätzen, Zeitmangel und hohen Munitionskosten. Aus diesem Gründen hat man sich dort viele Gedanken gemacht, wie man das Training nach Hause verlegen kann und das Training möglichst realitätsnah gestaltet. Wir haben für Sie in diesem Artikel die wichtigsten Produkte des US-Marktes zusammengestellt, die auch in Europa gehandelt werden dürfen (Stichwort CE-Zertifizierung und Entsorgungsverordnungen). Neben den hier dargestellten Produkten gibt es mit Sicherheit viele weitere nennenswerte Trainingstools, die wir nicht erfasst haben. Sollten Ihnen Lücken auffallen können Sie sich gerne bei uns melden.

Die verschiedenen Trainingsgeräte lassen sich grob in folgende Kategorien zusammenfassen:

  1. Trainingspistolen mit und ohne Laser
  2. Sensoren zum Messen von Schussdaten
  3. Software zur Zieldarstellung und Trainingsdokumentation
  4. Triggerreset Tools
  5. Targets und Zieldarstellung
  6. Sicherheitsapplikationen
  7. Laserpatronen
  8. Pufferpatronen
  9. Blowback-Rüstsätze für Ihre Waffe
  10. Trainingskarten
  11. Schießtimer

Bei der Auswahl des Trainingsgeräts muss man sich darüber bewusstwerden, wie man trainieren und wie viel Geld man ausgeben möchte. Eine weitere Schwierigkeit, an der wir bereits arbeiten, ist die Verfügbarkeit und die Sprache. Die meisten Produkte gibt es nur in Englisch oder ausschließlich mit englischen Bedienungsanleitungen. Die im Folgenden Dargestellten und in der EU zugelassenen Produkte können Sie über die Akademie für Jäger und Sportschützen oder angeschlossene Unternehmen beziehen.

Trainingspistolen/ -büchsen

Sie können für das Trockentraining Ihre Wettkampfwaffe verwenden. Dies hat in vielerlei Hinsicht Vorteile. Manche Schützen möchten die Wettkampfwaffe im Training (gerade im Trockentraining) nicht zu sehr Belasten. Weiterhin handelt es sich bei Ihrer Wettkampfwaffe um eine voll funktionsfähige Waffe, die man nicht mal eben überall hin transportieren darf. Trainingspistolen haben den Vorteil, dass man damit in geschlossenen Räumen nahezu überall trainieren kann. Zudem gibt es von den gängigen Waffenmodellen hervorragende Replikats, die den gleichen Eindruck im Handling, wie die Originalwaffe vermitteln. Der Führende Anbieter für diese Trainingswaffen ist die Firma Laser Ammo Technologies aus den USA. Laser Ammo hat sich ganz der Entwicklung und Produktion von Trockentrainingsgeräten verschrieben und alle Produkte der Firma sind in der EU Zertifiziert.

Laser Ammo bietet zwei Trainingswaffenkonzepte an. Zum einen die Advanced Laser Training Pistol. Bei diesem Produkt handelt es sich um eine reinrassige Lasertrainingspistole, die mit einem Ziellaser der Firma Laser Ammo ausgestattet ist sowie einem Geräuschgeber, der die Schussabgabe akustisch untermalt. Weiterhin hat diese Waffe einen Sensor, der registriert, ob sich der Abzugsfinger unbeabsichtigt an den Abzug bewegt. Wahlweise kann man die Waffe mit einem roten oder einem IR-Laser ausstatten. Über den Laser bekommen Sie visuelles Feedback zu der Trefferlage Ihres Schusses. Bei der Verwendung des IR-Laser benötigen Sie zusätzlich eine Software und Kamera zu Auswertung der Treffer. Ein weiterer Vorteil dieser Waffe ist, dass man Magazinwechsel üben kann. Diese Trainingswaffe kann in unterschiedlichen Farben bestellt werden und ist durch die Farbgebung als Trainingswaffe erkennbar.

ATLP Laser Ammo

Eine weitere Trainingswaffenvariante der Firma Laser Ammo sind die sog. Recoil Enabled Training Pistols. Bei diesen Waffen handelt es sich um gasbetriebene Softairwaffen, die mit einem Laserlauf ausgestattet werden. Dies hat den Vorteil, dass Sie eine normale gasbetriebene Waffe durch das Einsetzen des Laserlaufs zu einer Lasertrainingswaffe mit Rückstoß umwandeln können und nach dem Trockentraining mit Laser die Waffe wieder in den Urzustand zurückversetzen können. Diese Variante der Trockentrainingswaffen hat den Vorteil, dass Sie unter deutlich realitätsnäheren Bedingungen trainieren können. Bei diesem System können Sie sich ebenfalls zwischen einem roten und IR-Laser entscheiden. Alle Produkte von Laser Ammo können auch nachträglich mit verschiedenen Lasern ausgestattet werden. In dieser Konfiguration gibt es gängige Waffe für das Sportschießen (Glock 17, CZ Shadow 2, verschiedene AR-15 Modelle etc.)

Recoil Adapter Laser Ammo

Sensoren für das Trockentraining

Die Firma MantisX ist der führende Produzent von Schusssensoren für den privaten Anwender. Das System errechnet auf Basis der Bewegungen Ihrer Waffe bei der Schussabgabe einen Faktor, der die Qualität Ihres Schießverhaltens wiedergibt. Diese Technologie ist über die letzten Jahre sehr präzise und aussagekräftig geworden. Neben der Beurteilung Ihres Schießverhaltens dokumentiert das MantisX alle Schüsse, die Sie mit diesem Gerät abgegeben haben. Weiterhin hat die Software eine kleine Zusammenstellung von Drills durch die Sie sich von der Software führen lassen können. Das System besteht aus einem Sensor, der an der Waffe befestigt wird und einer kostenlosen App für Android oder IOs. Das MantisX ist ideal für Schützen, die häufig allein trainieren. Sie erhalten ein Feedback zu jedem Schuss und sind nicht permanent auf eine außenstehende Person angewiesen, die Sie beurteilt.

MantisX Sensor

Software zur Zieldarstellung und Trainingsdokumentation

Die L.A.S.R.-Software (Laser Activated Shot Reporter) ist ein Werkzeug, um ein effektiveres Trockenfeuertraining zu ermöglichen. Es funktioniert mit jedem Lasertrainingsgerät (allen oben genannten Trainingspistolen und den anderen unten genannten Tools) und kann mit jeder integrierten oder USB-Webcam heruntergeladen und auf jedem Windows-Computer ausgeführt werden. Die Installation ist denkbar einfach. Sie müssen die Webcam auf Ihre Ziele richten und mittels der Software eine Trefferzone einrichten. Die Webcam registriert die Lasertreffer und zeichnet diese auf dem Computerbildschirm ab. Ihre Trainingsergebnisse können Sie auf diese Weise einfach dokumentieren und für sich auswerten. Neben der kostenpflichtigen L.A.S.R. App gibt es noch eine kostenlose Version der Firma LaserHit (Die App heißt bei Android LaserHittApp). Wir benutzen die App gerne, sie funktioniert überwiegend gut auch im Zusammenspiel mit unseren Targets, die Sie im Bereich Lehrmaterial erhalten.

Triggerresettools

Die in dieser Kategorie dargestellten Tools haben das Ziel bei Single Action Waffen, das Brechen des Abzugs zu verhindern. Zum einen sei hier der Glock E-Trainer genannt. Der Glock E-Trainer verhindert, dass der Abzug bricht und dass der Schlagbolzen freigegeben wird. Auf diese Weise kann der Benutzer den Abzug betätigen, ohne den Verschluss nach hinten führen zu müssen, um den Abzug zurückzusetzen.

Ein weiteres Produkt ist das DryFireMag. Mit dem DryFireMag müssen Sie ebenfalls nicht den Verschluss zurückführen, um den Abzug erneut betätigen zu können. Derzeit ist das DryFireMag nur in den USA erhältlich und lediglich für die Glock und die M&P. Die Anwendung ist simpel; einfach das Originalmagazin gegen das DryFireMag austauschen und loslegen.

Targets und Zieldarstellung

Für Ihr Trockentraining ist es sinnvoll Zielscheiben zu verwenden und am besten Zielscheiben, die Sie in Ihrem Sport wiederfinden. Wir haben in unserer Kategorie „Lehrmaterial“ die verschiedenen IPSC Zielscheiben für Sie als digitalen Download bereitgestellt. Sie finden hier Zielscheiben in unterschiedlichen Maßstäben zum Ausdrucken in verschiedenen DIN-Formaten. Papierzielscheiben sind die einfachste Variante einer Zieldarstellung haben jedoch aus unserer Sicht durchaus ein Berechtigung und sind zudem geeignet, um Sie mit der L.A.S.R-Software oder der LaserHitApp zu verwenden.

Auch in diesem Segment bietet die Firma Laser Ammo Produkte an. Zwei wesentliche Produkte sind hier zu erwähnen. Zum einen gibt es die LaserPETs. Die LaserPETs muten durch die altertümliche Digitalanzeige etwas OldSchool an, erfüllen aber aus unserer Sicht alle Anforderungen. Das Funktionsprinzip ist relativ simpel. Sie schießen mit Ihrer Waffe auf das LaserPET, das Gerät registriert die Treffer und gibt Ihnen ein visuelles und akustisches Feedback. Dies allein macht aber nicht das System aus. Das LaserPET hat einen integrierten Schießtimer. Sie können also mit dem LaserPET Zwischenzeiten nehmen oder messen, wie lange Sie für einen Drill benötigen. Darüber hinaus ist das LaserPET sehr klein und kann überallhin mitgeführt werden.

Eine weitere Variante der elektronischen Zieldarstellung sind die interactiven Multi Training Targets von denen Sie bis zu zehn Stück miteinander kombinieren können. Die Ziele können Sie ebenfalls mit einem Laser beschießen und erhalten wahlweise ein akustisches, visuelles oder gemeinsames Feedback über einen Treffer. Diese Ziele entsprechen eher dem Schießen auf Stahlziele. Sie bekommen nicht die genaue Trefferlage angezeigt, sondern nur, dass Sie getroffen haben. Sie haben die Wahl zwischen vier verschiedenen Einstellungen oder Schießmodi. Trefferanzeige, Zielwechsel, Zielwechsel auf Zeit mit und ohne No-Shoot-Targets langsam und schnell und das bei bis zu zehn Zielen. Die Ziele können Sie frei im Raum platzieren sogar in verschiedenen Räumen.

i-MTTS Beispiel

Sicherheitsapplikationen

Sicherheit spielt beim Trockentraining eine große Rolle gerade wenn Sie mit Ihrer Wettkampfwaffe trainieren wollen. Auch hierzu hat sich die Industrie Gedanken gemacht. Die sog. BarrelBlok & Mag Blok sind Einlagen, die Sie in das Magazin und das Patronenlager klemmen. Der Barrelblog ragt dabei aus dem Lauf heraus und zeigt somit an, dass sich im Lauf keine Patrone befindet. Das Mag Blok liegt oben auf dem Magazin auf und zeigt ebenfalls, dass sich keine Patronen im Magazin befinden.

Laserpatronen

Die Firma Laser Ammo bietet die sog. SureStrike™ Cartridge – IR or Red Laser an. Hierbei handelt es sich um eine Laserpatrone, die wie eine normale Patrone in das Patronenlager eingeführt wird und beim Auftreffen des Schlagbolzens auf den Patronenboden einen kurzen Laserimpuls aussendet. Die Patrone wird beim Repetieren nicht aus der Waffe ausgeworfen. Für die SureStrike Cartridges gibt es diverse Kaliberhülsen in den gängigen Kalibern bis zu 40mm oder Kaliber 12 für Schrotflinten. Die Laserpatronen können Sie zusammen mit der L.A.S.R. Software verwende oder einfach als visuelles Feedback beim Trockentraining nutzen. Für SureStrike Cartridges gibt es diverse Zubehörteile, wie Taschen, Laufeinsätze für Kurzwaffen, Batterien oder reflektierende Ziele.

Pufferpatronen

Die Pufferpatronen sollte jeder kennen, der gedient hat. Mit den Pufferpatronen übt man Nachlade Drills, schont den Schlagbolzen oder benutzt sie für die Ball and Dummy Drills. Einige Spezialhersteller haben sogar Patronen im Programm, die eine Fehlfunktion der Waffe Produzieren, um Fehlerbehebungen zu trainieren.

Blowback-Rüstsätze für Ihre Waffe

Die beeindruckendste Innovation im Bereich des Trockentrainings ist aus unserer Sicht der CoolFireTrainer. Dieses ebenfalls aus den USA stammende Produkt von Eric Fuson verwandelt Ihre Wettkampfwaffe durch das Auswechseln des Laufs zu einer BlowBack Trockentrainingswaffe. Der Rückstoß wird beim Auslösen des Schlagbolzens über eine im Lauf befindliche CO2 Kapsel erzeugt. Durch das Verwenden des CoolFireTrainers können Sie Ihr Trockentraining realistischer gestalten und das mit wenig Aufwand. Der CoolFireTrainer erzeugt aber nicht nur einen Rückstoß bei Ihrer Waffe, sondern kann mit einem Laser ausgestattet werden und ist somit ebenfalls mit der L.A.S.R. Software kompatibel. Soweit wir informiert sind hat dieses Produkt derzeit noch keine CE-Zertifizierung, sollte aber nur eine Frage der Zeit sein.

Trainingskarten

Die Trainingskarten gibt es von diversen Anbietern* und funktionieren alle nach dem gleichen Prinzip. In den meisten Fällen benutzt man Spielkarten auf denen Drills abgetragen sind, um das eigene Training abwechslungsreicher zu gestalten. Vor Trainingsbeginn zieht man mehrere Karten aus dem Trainingsgebiet, welches man trainieren möchte und führt die Übungen auf den Karten durch. Mittels der Zufälligen Auswahl von Karten/ Drills vermeidet man nur die Drills zu trainieren, die man gut kann und es kommt etwas Abwechslung in das Training.

Eine weitere Variante der Trainingskarten sind die Live Fire Drill Cards. Hier dürfen Sie sich nicht in die Irre führen lassen. Es handelt sich hierbei nicht um Spielkarten, sondern Karten, die Sie in einen kleinen Ordner heften können (ähnlich einem FiloFax). Bis auf das Unterschiedliche Aussehen funktionieren die Karten auf die gleiche Art und Weise. Neben den Drill Karten hat das Booklet der Firma Burnett weitere Einlagen und Registerkarten, so dass Sie Ihr Training organisieren und sauber dokumentieren können. In nächster Zukunft werden Sie ähnliche Produkte von uns in deutscher Sprache in unserer Kategorie Lehrmaterial finden.

Schießtimer

Die sog. Schießtimer sind akustische Zeitnehmer, die auf Schussgeräusche reagieren. Es gibt derzeit unzählige Varianten auf dem Markt von kostengünstig bis sehr teuer. Im Spitzensport werden überwiegend hochwertige Timer benutzt, um stets korrekte Ergebnisse zu erhalten. Aus diesem Grund raten die Profis von der Verwendung dieser Apps ab. Wir haben allerdings gute Erfahrungen mit der kostenlosen Handy App IPSC Shottimer gemacht. Hin und wieder kommt es zu falschen Ergebnissen aber für ein kostenloses Tool ist die App sehr gut. Sollten Sie nicht in ein teures Gerät investieren wollen ist die App eine gute Wahl und sollte für einen Heimanwender reichen.

Fazit zum Material

Da Sie viel Zeit mit Trockentraining verbringen, sollte auch die Ausrüstung so gestaltet sein, dass das Training Spaß macht und hoher Trainingseffekt entsteht. Wir nutzen für das eigene Training und auf unseren Seminaren BlowBack Waffen der Firmen UMAREX und ATC mit Lasern der Firma Laser Ammo. Aus unserer Sicht ist es sinnvoll Trockentraining durch die Wahl der richtigen Waffen interessant und realitätsnah zu gestalten. So behalten Sie den Spaß am Training und trainieren effektiv.

Bitte akzeptieren Sie YouTube cookies, um das Video abzuspielen. Indem Sie akzeptieren, wird Ihnen der Service durch YouTube als Angebot Dritter zur Verfügung gestellt. Die dementsprechende Datenschutzerklärung finden Sie hier:

YouTube privacy policy

Nach Akzeptierung wird die Seite neu geladen.

Wir sind nicht näher auf weitere Ausrüstungsgegenstände für den Sporteingegangen, da es nicht zwangsläufig für das Trockentraining benötigt wird. Zur Vollständigkeit sei erwähnt, dass Sie neben den oben genannten Ausrüstungsgegenständen noch über die Anschaffung eines guten Holsters, Magazintaschen und eine Schießbrille nachdenken sollten. Diese Ausrüstung muss keine spezielle Trockentrainingsausrüstung sein, sondern kann auch die Wettkampfausrüstung sein.

AFJS Shop
Beitrag Teilen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Kommentieren Sie hier!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein