Unser Team-Koch Tino hat sich mal an etwas Besonderes herangewagt und zwar ein Salzfleisch vom Wildschwein auf dem Grill. Jetzt zur aufkommenden Grillsaison wollen wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten, wie Tino das gemacht hat und was eigentlich Salzfleisch ist.Beim Salzfleisch handelt es sich um langsam gegarten Schweinenacken mit eingespritzter Marinade. Was benötige ich alles für die Zubereitung?

Zutaten:

  • 5 kg Nacken von der Wildsau

Für die Spritzmarinade:

  • 360 ml Apfelsaft
  • 240 ml Wasser
  • 230 g Zucker
  • 110 g Salz
  • 4 EL Worcesterhire Sauce

Für den Rub:

  • Gartenkräuter
  • Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  • Knoblauch

Kochanleitung Schritt für Schritt:

  1. Die Zutaten für die Spritzmarinade so lange miteinander verrühren, bis sich alle Bestandteile aufgelöst haben. Die so entstandene Flüssigkeit jetzt mit einer Marinadenspritze in das Fleisch hineinspritzen.Salzfleisch Marinade
  2. Danach können Sie den Rub anrühren, indem Sie einfach die oben genannten Zutaten nach eigenem Gusto miteinander verrühren, so dass eine sämige Masse entsteht. Hiermit massieren Sie das Fleisch und nach erfolgter Massage vakuumieren Sie das Fleisch und lassen 24h im Kühlschrank ruhen.Salzfleisch Rub
  3. Nachdem die Marinade in das Fleisch eingezogen ist gehen Sie dazu über das Fleisch zu garen. Hierfür betten Sie das Fleisch in Salz. Wir nehmen immer die gleiche Menge Salz, wie das Gewicht des Fleisches. Um das in Salz gebettete Fleisch legen Sie noch ein paar Rosmarinzweige und lassen das Fleisch im Smoker bei 180° ca. 4 Stunden bis zu einer Kerntemperatur von 78° garen.Salzfleisch Salzbettung
  4. Wenn das Fleisch die gewünschte Kerntemperatur erreicht hat, nehmen Sie es vom Grill, packen es straff in Alufolie und lassen es eine Stunde ruhen. Dazu legen wir Fleisch mit einer, mit heißem Wasser gefüllten Wasserflasche in eine ausreichend große Styroporbox; hierdurch kann sich der Fleischsaft wieder verteilen und das Fleisch entspannen.Salzfleisch Anschnitt

 

Unseren Gästen hat es geschmeckt. Der Anschnitt ist super zart und das Fleisch zergeht im Mund. Wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Kommentieren Sie hier!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein