Buchtipp – Guter Jagdhund, treuer Freund

Guter Jagdhung, treuer FreundIm folgenden Buchtipp geht es um das Buch „Guter Jagdhund, treuer Freund“ von Dieter Hupe*. Auf insgesamt 214 Seite Beschreibt Herr Hupe sehr praxisnah grundsätzliches zum Thema Hundeausbildung. Wer mit dem Gedanken spielt einen Jagdhund zu kaufen oder gerade einen Welpen erworben hat und gerne wissen möchte, wie es weiteregehen kann, der sollte sich dieses Buch zu Gemüte führen.

Dieter Hupe (geb. 1946) ist langjähriger Jäger und Hundeführer. Zusätzlich ist Herr Hupe Verbandsrichter des JGHV und besitzt langjährige Erfahrung als Obmann für das Prüfwesen in einem Jagdgebrauchshundeverein. Bis zum Jahr 2010 war Herr Hupe stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Landesjagdverbandes Nordrhein-Westfalen, seitdem ist er als freier Journalist u.a. für die Jäger tätig.

Wie bereits angerissen, handelt das Buch von der Jagdhundeausbildung und dem Umgang mit dem eigenen Hund. Das Buch wird dadurch zu etwas besonderem, das es wie kein anderes Buch, weniger reine Techniken zur Erziehung von Hunden vermittelt, vielmehr versucht der Autor dem Jagdhundebesitzer ein Gefühl für den Hund zu vermitteln. In insgesamt 24 Kapiteln vermittelt der Autor seine langjährige Erfahrung mit Jagdhunden und dies immer unter dem Aspekt, wie reagiert der Hund auf das eigenen Handeln und wie kann ich dem Hund nachhaltig vermitteln, was ich von ihm will.

Angefangen bei der Frage: Ist ein Jagdhund überhaupt etwas für mich? Leitet Herr Hupe den Leser von Grundsatzfragen der Welpen- und Züchterauswahl, hin zu modernen Methoden der Jagdhundeausbildung. Interessant finden wir den Ansatz über die Ausbildung des eigenen Hundes in fremden Revieren und die große Fahrt mit dem Hund. Diese Themen haben wir in dieser Form in keinem anderen Buch gelesen.

Auch die Jagdlichen Ausbildungsthemen kommen in dem Buch von Herrn Hupe nicht zu kurz. So wird sich ausführlich mit dem Themen VJP, HZP, BP, VGP und VPS beschäftigt, sowie die Vorbereitung auf die Praxis.

Unserer Meinung nach ist das Buch, neben den rassespezifischen Büchern, sehr lohnenswert, da es abseits der „Mainestream-Themen“ interessante Gedankenanstöße zur Hundeausbildung bietet. Unserer Ansicht nach ist das Buch am besten für den Hundeanfänger geeignet und kann auch von Menschen, die zwar einen Jagdhund besitzen, diesen aber als Haushund halten, gut verwendet werden.

bei-amazon-bestellen

Speak Your Mind

*