Schießen vom Hochsitz als Praxistest

kurze Distanz steiler Winkel ScheibeIm ersten Artikel zum Schießen von einem Hochsitz im steilen Winkel auf kurze Distanz, haben wir die Frage beantwortet, wieso es leicht passieren kann, dass man ein Stück unterschießt. Nun möchten wir noch etwas mehr Licht ins Dunkel bringen und genauer auf die verschiedenen Visierungen eingehen und Techniken zur Praxiserprobung erklären.

Viele Menschen, unter anderen auch wir, müssen bestimmte Dinge erst praktisch erfahren, um sie genau nachvollziehen zu können. So verhält es sich auch beim Schießen auf Kurze Distanzen mit einem steilen Winkel. Um sich selber die Auswirkungen eines steilen Schusses vor Augen zu führen, benötigt man nur einen kleinen Versuchsaufbau. Auf der Abbildung oben genau dieser Versuchsaufbau dargestellt.

  • Nehmen Sie zwei DJV-Bockscheiben und stellen diese in einem Abstand von 15m Entfernung vor Ihrem Hochsitz auf.
  • Der Abstand zwischen den beiden Scheiben sollte ca. 15cm – 30cm betragen, dies entspricht in etwa der Größe des Wildkörpers eines Rehs.
  • Nun beschießen Sie die beiden Bockscheiben unter Beachtung der rechtlichen Vorgaben zum Einschießen Ihrer Waffe im Revier.
  • Wählen Sie dabei den Haltepunkt, den Sie auf die zuvor beschriebene Art und Weise ermittelt haben.

Nachdem Sie den Schuss abgegeben haben, können Sie Ihren Haltepunkt an der Scheibe überprüfen. Sie können aber noch weiter gehen und einen roten Faden von Ihrem Hochsitz durch das Einschussloch auf der vorderen Scheibe und das Austrittsloch auf der hinteren Scheibe ziehen und erhalten somit eine ungefähre Darstellung der Geschossflugbahn. Wenn Sie noch weiter gehen möchten, so können Sie natürlich zusätzlich noch einen Faden von Ihrem Haltepunkt zum Hochsitz spannen und erhalten eine Darstellung der Visierlinie und der Geschossflugbahn. Zudem erhalten Sie eine Darstellung, wie das Geschoss seinen Weg durch den Wildkörper nimmt und können somit genaue Rückschlüsse auf die individuelle Wahl Ihres Haltepunktes ziehen. Dafür eignet sich dieser einfache Versuchsaufbau wirklich gut.

Welchen Effekt hat die Wahl der Visierung und der Waffe auf meinen Haltepunkt?

Die Art der Visierung hat einen ganz entscheidenden Effekt auf die Wahl Ihres Haltepunktes, da die Bauhöhe der Visierung das Maß für das „Drüberhalten“ auf kurze Distanzen bestimmt. In der jagdlichen Praxis lässt sich die Bauhöhe mit dem Maß für das „Drüberhalten“ gleichsetzen, da dies auf eine theoretische Entfernung von 0m die Ablage ist. Verwenden Sie lediglich Kimme und Korn, so müssen im Grunde nicht „drüberhalten“. Sie halten wie gewohnt auf die Zielmitte, von der Hälfte dessen, was Sie vom Wildkörper sehen.

Verwenden Sie jedoch beispielsweise ein Reflexvisier, so kann es vorkommen, dass die Bauhöhe bereits so groß ist, dass Sie Ihren Haltepunkt verlegen müssen. Abhängig von der Montage und der Höhe der verwendeten Visierung, müssen Sie die Bauhöhe ermitteln. Wir machen dies normalerweise mit einem Messschieber, wobei es hier nicht auf Millimeter ankommt, ungefähr Rohrmitte bis zur Mitte der Visierung. Eine weitere Möglichkeit ist es mittels einer min. 200 Lumen starken Taschenlampe durch das Okular der Visierung zu leuchten und eine Patrone mit eingebautem Laser zu kombinieren. Die Tschenlampe projiziert das Absehen auf die Wand und der Laser projiziert die Rohrmitte auf die gleiche Wand. Mit dieser Projektion können Sie den Abstand von Rohrmitte (Laser) zur Visierlinie (Projektion des Absehens) messen. Die so ermittelte Bauhöhe, ist auch das Maß für das „Drüberhalten“ auf kurze Distanzen. Mit gleichem Verfahren ermitteln Sie auch die Bauhöhe für Ihr Zielfernrohr.

Ganz spannend wir es, wenn Sie eine kombinierte Waffe verwenden, da hier die Bauhöhen meist deutlich höher ausfallen als bei Standardbüchsen. Bei einer dreiläufigen Waffe, bei dem der untere Lauf der Büchsenlauf ist, kann man leicht eine Bauhöhe über 12cm erreichen. Hier sollten Sie auf jeden Fall das Schießen auf kurze Distanzen praktisch nachvollziehen und sich wirklich sicher sein oder eben nicht schießen!

Ausblick

Wer nicht im eigenen Revier seinen Haltepunkt ermitteln will, kann dies natürlich auch auf einer Schießbahn machen, wenn Sie dazu die Möglichkeit haben. Wir empfehlen auf jeden Fall diese Übung einmal praktisch durchzuführen, um die eigene Waffe besser zu beherrschen und Fehler zu vermeiden. Da das Thema Schießen vom Hochsitz für viele sehr interessant ist, werden wir in folgenden Artikeln einige Anschläge vom Hochsitz darstellen und zeigen, wie Sie am besten Ihren Hochsitz vorbereiten können.

Speak Your Mind

*