Wildschein schmoren

Im zweiten Teil unserer Serie „Wild im Thermomix“ haben wir über den dampfgegarten Hirschrücken geschrieben. Nun möchten wir gerne auf die letzte Möglichkeit der Zubereitung von Wild im thermomix eingehen, das „Schmoren“.

Doch was ist Schmoren eigentlich?

Wikipedia sagt hierzu folgendes:

Schmoren oder braisieren ist ein kombiniertes Garverfahren, bei dem das Gargut zunächst angebraten und anschließend in siedender Flüssigkeit weitergegart wird. Die beim Anbraten entstehenden Aromastoffe sind wesentlich für den Geschmack des Schmorgerichtes. Zum Schmoren können auch langfaserige und bindegewebsreiche Fleischstücke verwendet werden, die durch Braten allein zäh blieben. Außer Fleisch können aber auch beispielsweise Gemüse und Pilze geschmort werden.

Mit allen Schmorvarianten einher gehen somit folgende Schritte: 1. Anbraten, 2. Flüssigkeit zuführen und 3. Garen. Wildschein schmorenUm das Schmoren herum wurden unzählige Küchengeräte entwickelt, so z.B. der Römertopf, die Tajine oder der Bräter. Was ist nun der Vorteil des Schmorens? Man kann auf einfache Weise Fleisch zubereiten und es dabei butterweich garen, zudem erhält man einen guten Sud für die Sauce.

Schritt für Schritt zum Wildschwein aus dem Thermomix

  1. Das Fleisch (700g) zu Gulasch verarbeiten, Zwiebeln klein schneiden und Knoblauch pressen.
  2. Das Fleisch zusammen mit den Zwiebeln und dem Knoblauch in den Thermomix geben und 3min/ 120°C/ rückw./ Stufe 1 anbraten.
  3. 25g Tomatenmark, 250g Wasser, 1 Dose Tomaten, Salz Pfeffer, Paprika und Rosmarin hinzugeben und 45min/ 100°C/ rückw./ Stufe 1 garen.
  4. Fleisch mit Sauce entnehmen und mit Beilage servieren.

Fazit

Wildschein schmorenDas Schmoren ist eine gute Zubereitungsvariante für Fleisch welches man nicht einfach anbraten oder dampfgaren kann. Durch das Schmoren erhalten Sie ein wunderbar zartes Fleisch und eine wohlschmeckende Sauce. In unserem oben beschriebenen Rezept kann man von Wildschwein „Toskana“ sprechen, da wir versucht haben der Sauce einen italienischen Einschlag zu geben. Wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Kommentieren Sie hier!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein